Zurück zur Startseite
Aktuelles
Kaufhaus
Cafe-Stüberl
Ladenmuseum
Geschichte
Kontakt
Links
 
Franz Pölzl -> Rosa Pölzl -> Herbert Neuwirth -> Claudia Neuwirth-Fassold
1901: Franz Pölzl
Franz Pölzl

Text aus der Festschrift anläßlich
der 100-Jahr-Feier im Mai 2001


Im Jahre 1901 gründete Herr Franz Pölzl in Merkendorf Nr. 35, nahe dem Kurort Bad Gleichenberg, eine Gemischtwarenhandlung.

Die Besorgung der Waren war oft sehr beschwerlich; so musste beispielsweise der Reis von Marburg mit Pferdefuhrwerken geholt werden. Viele Waren wurden in Paketen zum Postamt Bad Gleichenberg geliefert. Von dort wurden sie mittels Schubkarren von einem Neffen - der sich über den Auftrag immer sehr freute, weil er ein großzügiges Trinkgeld in der Höhe von S 5,-- für das Waren abholen bekam - (zum Vergleich: ein Gulasch kostete 60 Groschen) zum Geschäft gebracht. In den schweren Zeiten nach dem 1.Weltkrieg lebte die Familie Pölzl hauptsächlich von der nebenbei geführten Schneiderei.

Nach dem frühen Tod der einzigen Tochter Franziska adoptierten sie die Schwestern Leopoldine und Rosa Sterf .

-> 1938: Rosa Pölzl

nach oben